UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln-Pyrmont/Salzhemmendorf: Gruselgeschichten-Wettbewerb

radio aktiv und die Ith Sole Therme Salzhemmendorf rufen zu einem Wettbewerb auf: Wer schreibt die beste Gruselgeschichte? Gesucht wird eine ca. vierseitige Gruselgeschichte mit Dialogen. Spannend und gruselig sollte sie sein und in der Therme in Salzhemmendorf spielen. Geplant ist, die Geschichte in einem Schulprojekt mit Schülern und Schülerinnen der Kooperativen Gesamtschule aus Salzhemmendorf zu vertonen. Die beste Geschichte wird mit einem SPA Klassik-Angebot im Wert von 350 Euro belohnt. Einsendungen bitte bis zum 1. Mai an radio aktiv, Deisterallee 3 in Hameln oder an die Ith Sole Therme in Salzhemmendorf.

Salzhemmendorf: Verkehrsunfälle - zwei Verletzte und 50.000 Euro Schaden

Gestern gab es auf der Bundesstraße 1 zwei Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen verletzt wurden und beträchtlicher Sachschaden entstanden ist. Polizeibericht: Gegen 13.30 Uhr fuhren ein VW und ein Daimler die Bundesstraße 1 von Marienau in Richtung Hemmendorf. Ortseingang Hemmendorf wollte die 75-jährige Daimler-Fahrerin aus Hamm nach rechts abbiegen. Dazu verringerte sie ihre Geschwindigkeit. Infolge Unachtsamkeit fuhr die dahinter fahrende 22-jährige VW-Fahrerin auf das Heck des Daimlers auf. Während die A-Klasse gegen einen Baum gestoßen wurde, kam der VW Polo in einem Straßengraben zum Stillstand. Beide Fahrerinnen wurden verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser transportiert. Die Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Bei einem zweiten Unfall, der sich gegen 10.00 Uhr zwischen Hemmendorf und Oldendorf ereignet hatte, wurde zum Glück niemand verletzt; es entstand jedoch hoher Sachschaden. Ein 30-jähriger Mann aus Hildesheim befuhr mit BMW die Bundesstraße 1 von Elze in Richtung Hameln. Zwischen Oldendorf und Hemmendorf fuhr er auf einen Pkw VW auf, der vor einer Baustellenampel am Ende eines Rückstaus wartete. Der VW mit einem 66-jährigen Mann aus Elze am Steuer wurde wiederum auf einen davor stehenden Ford-Transporter gestoßen, in dem ein 59-jährigen Mann aus Salzhemmendorf auf dem Fahrersitz saß. Nach jetzigem Kenntnisstand wurde niemand bei diesem Auffahrunfall verletzt. Allerdings entstanden an den Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von mindestens 30.000 Euro. Der BMW und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Salzhemmendorf: 70 Teilnehmer bei Ehrenamts-Diskussion

Rund 70 Teilnehmer kamen am Wochenende zur Diskussion über das Ehrenamt nach Salzhemmendorf. Auf Einladung der Freiwilligenagentur ging es um Chancen und Grenzen des Ehrenamtes. Angesprochen wurden der teils hohe Zeitaufwand für ein Ehrenamt und der Bedarf an professioneller Beratung bei Haftungs-, Sicherheits- und Förderungsfragen. Helfen soll in Zukunft ein Vereinsbausteinkasten, mit dem über unterschiedliche Themen informiert wird. In Zusammenarbeit mit einer geplanten Freiwilligenakademie, gefördert durch EU Mittel, könnten professionelle Referenten Hintergrundinformationen zum Vereinsleben geben, so Simone Berg von der Freiwilligenagentur in Salzhemmendorf.

Benstorf: Herrenloser Bagger - Eigentümer ermittelt

Seit über zwei Wochen hat ein Bagger scheinbar herrenlos vor einem Grundstück im Salzhemmendorfer Ortsteil Benstorf gestanden. Jetzt ist der Eigentümer ermittelt.Eine Hamelner Tiefbaufirma hat sich heute Morgen in der Polizeidienststelle in Salzhemmendorf gemeldet und als Eigentümer zu erkennen gegeben. Nach Aussage des Unternehmens sollte der Bagger in der Nähe des Abstellortes bei Bauarbeiten eingesetzt werden. Aufgrund fehlender Baugenehmigung konnte mit den Arbeiten allerdings noch nicht begonnen werden. Die Polizei war gestern an die Öffentlichkeit gegangen, um den Eigentümer des Baggers zu ermitteln. Da der Einsatztermin immer noch nicht feststeht, hat das Unternehmen ihn jetzt abgeholt – und zugesagt, ihn mit einer Firmenbezeichnung zu versehen, um bei zukünftigen Vorfällen erkennbar und erreichbar zu sein.

Salzhemmendorf: Diskussion zum Thema Ehrenamt

Wie steht es um das Ehrenamt im Flecken Salzhemmendorf? Diese Frage soll heute  im Okalcafé in Lauenstein diskutiert werden. Unter dem Motto „Chancen und Grenzen freiwilligen Engagements“ wollen die Organisatoren klären, was Menschen für ein Ehrenamt motiviert, welche Rahmenbedingungen für ihren Einsatz gegeben sein müssen und wie neue Akteure für ein Ehrenamt gewonnen werden können. Die Freiwilligenagentur erhofft sich davon auch Informationen zum Bedarf an Unterstützung vor Ort, sagt Leiterin Simone Berg. Das Ehrenamt spiele im Flecken eine wichtige Rolle und solle entsprechend gefördert werden. An der Diskussion wird neben Bürgermeister Clemens Pommerening auch Landrat Tjark Bartels teilnehmen. Neben Vereinen, Verbänden und Initiativen sind auch Ehrenamtliche und Interessierte eingeladen. Die Veranstaltung beginnt heute (07.04.) um 18 Uhr im Okalcafé in Lauenstein.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
One Call Away von Charlie Puth

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv