Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Niedersachsens Sozial- und Gleichstellungsministerin Cornelia Rundt hat mit der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen ein Projekt gestartet, um mehr Frauen für das Handwerk zu begeistern. Das Handwerk, gerade auch der technische Bereich, sei sehr facettenreich. Frauen hätten hier gute Berufsperspektiven, so Rundt. Im Rahmen des Projektes wird zunächst nach den Ursachen für das Verhalten der Frauen geforscht. Am Ende der Untersuchung sollen Handlungsempfehlungen stehen, die Anregungen für weitere Maßnahmen geben. Dabei gelte es mit Blick auf die Unternehmen, die Begeisterung für das Handwerk möglichst früh zu wecken: im Elternhaus, in der Schule - aber auch beispielsweise im Betriebspraktikum. Wichtig sei auch, dass die Arbeitswelt für Frauen so gestaltet sei, dass Kinder und Beruf einander ergänzen und nicht einander ausschließen, sagte die Ministerin.

Der migrationspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Christos Pantazis, fordert den Bund auf auch leer stehende Kasernen in Niedersachsen für Asylbewerber zu öffnen. Die zentralen Aufnahmeeinrichtungen im Land seien mit Blick auf die deutlich gestiegene Zahl von Asylbewerbern überlastet. Es sei es dringend erforderlich, dass unbürokratisch und schnell Kasernen oder andere Liegenschaften des Bundes, die leer stehen, als zusätzliche Aufnahmeeinrichtungen genutzt werden könnten, sagte Pantazis. Der Bund müsse den Ländern bei der Unterbringung helfen und entgegenkommen. Auch wenn Niedersachsen grundsätzlich eine dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen anstrebe, müsse es in Anbetracht steigender Asylbewerberzahlen möglich sein, akut reagieren zu können.

Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies geht davon aus, dass eine ausgeweitete Bahntrasse für den schweren Güterverkehr nicht durch Bad Pyrmont führen wird. Die Ausweitung einer Bahntrasse für den schweren Güterverkehr im Weserbergland wird derzeit im Bundesverkehrsministerium geplant. Kürzlich hatte der zuständige Staatssekretär Ferlemann zusätzlich zum möglichen Ausbau der Strecke Elze - Löhne auch den Güterverkehrausbau über Bad Pyrmont ins Spiel gebracht. Lies erteilte im radio aktiv Gespräch dieser Variante eine deutliche Absage. Der Gedanke sei absurd, so Lies wörtlich. Bis 2030 werden die Gütertransporte um 60 Prozent steigen, lautet die Prognose des Wirtschaftsministers. Deswegen sei es auch Ziel der rot grünen Landesregierung mehr Güter auf die Schiene zu bringen. Allerdings müssten dabei die Belange der Bürger berücksichtigt werden.

Bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres können Studierende beitragsfrei über die Eltern mitversichert sein, sofern ihr regelmäßiges monatliches Gesamteinkommen nicht mehr als 395 Euro beträgt. Für geringfügig Beschäftigte mit einem Minijob beträgt die Grenze 450 Euro. Ab 25 Jahren müssen Studenten sich selber versichern, es sei denn, sie haben einen Grundwehrdienst oder Zivildienst abgeleistet. Dann verlängert sich die Familienversicherung um diesen Zeitraum. Der Beitrag für Studierende zur Kranken- und Pflegeversicherung ist gesetzlich festgelegt und somit bei allen Kassen gleich (64,77 Euro Krankenversicherung und 12,24 Euro Pflegeversicherung). 

 

Früher als üblich gedeihen in Niedersachsen in diesem Jahr die Pilze in den Wäldern. Der feuchte Sommer trage dazu bei, dass Pilzsucher schon jetzt und nicht erst im Herbst fündig würden, heißt es von den Niedersächsischen Landesforsten. Laut Waldgesetz dürfen Pilze in geringen Mengen zum eigenen Verzehr gesammelt werden. Doch Fachleute warnen: es sollten nur Pilze gesammelt werden, die man klar als Speisepilze erkennen kann.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
The Greatest von Sia feat. Kendrick Lamar

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv