Im Studio: Alex Henke

Alex Henke

UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Lügde: Anwohner gegen Erschließung des Teichwegs in Rischenau

Anwohner des Teichwegs im Lügder Ortsteil Rischenau haben ihrem Ärger im Bauausschuss Luft gemacht. Ihre Straße soll nun erstmals offiziell erschlossen werden und gemäß Satzung sollen sie 90 Prozent der Kosten übernehmen. Das bedeute für die sieben Anlieger jeweils etwa rund 15.000 Euro. Stefanie Baseler vertritt ihre Eltern und zeigt sich verärgert über das Vorhaben der Stadt. Die Anlieger wollen nach wie vor das Vorhaben der Stadt stoppen. Die Stadt werde von ihrem Vorhaben nicht absehen, will jedoch bei Bedarf weiter auf die Hauseigentümer zu gehen.

Blomberg: Wieder eine Auszeichnung für Phoenix Contact

Unter dem Stichwort „Auf zu neuen Welten – Industrie 4.0“ konnte das Blomberger Unternehmen Phoenix Contact jetzt den deutschen Personalwirtschaftspreis in der Kategorie HR-Organisation entgegennehmen. Der Preis wird vom Fachmagazin Personalwirtschaft in Kooperation mit der Messe Zukunft Personal verliehen und ist eine der renommiertesten Auszeichnungen in der HR-Szene. Die Jury würdigte damit das Engagement von Phoenix Contact, Industrie 4.0 ganzheitlich im Unternehmen zu implementieren. Ein besonderes Augenmerk werde dabei auf das Einbinden und die Qualifizierung der Mitarbeiter gelegt, teilte das Unternehmen mit. Sie können sich bei den Prozessen einbringen und so die Arbeitswelt von morgen selbst mitgestalten. Dieses Vorgehen biete die Basis für ein besseres Verständnis der Veränderungen. Das im vergangene Jahr eröffnete Bildungszentrum des Unternehmens und die damit verbundene Investition in Höhe von 35 Millionen Euro leiste einen wichtigen Beitrag dabei, alle Mitarbeiter in die neuen Arbeitswelten mitzunehmen und die Produktionsstandorte auch langfristig in Deutschland zu sichern, hieß es von Phoenix Contact.

Ostwestfalen: Warnung vor falschen Beitragsbescheiden der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK) warnt vor gefälschten IHK-Beitragsbescheiden. Bei der Zahlungsaufforderung der „IHK-Zentrale Wirtschaftsförderung“ handele es sich nicht um einen Beitragsbescheid der IHK, sagt die Justitiarin der IHK Lippe. Die Firma ZWF Zentrale Wirtschaftsförderung nutze unberechtigt das Logo der IHK. Tatsächlich sei es Werbung eines Berliner Unternehmens. Sie verschicke eine rechtsgrundlose Zahlungsaufforderung – keine IHK-Beitragsbescheide. Die im Formular angegebene Identnummer sowie auch die erhobene Forderung seien frei erfunden, warnt die IHK Lippe.

Lügde: Fahrer/innen für Bürgerbus gesucht

Aktuell wird der Fahrbetrieb von 16 ehrenamtlichen Fahrern aufrecht erhalten. In letzter Zeit seien einige langjährige Fahrer aus gesundheitlichen und altersbedingten Gründen ausgeschieden, heißt es. Aus diesem Grund sucht der Bürgerbusverein neue Fahrer/innen, die 1-2 mal im Monat einen halben Tag fahren möchten. Um alle erforderlichen Genehmigungen, wie z.B. den Personenbeförderungsschein, kümmert sich der Verein. Weitere Informationen sind auf der Seite von Pro Bürgerbus NRW zu finden. Interessenten werden gebeten sich bei den Vorsitzenden des Bürgerbusvereins zu melden unter 05281-7944077 oder 0176-56836996 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lügde: Pläne zur Stadtentwicklung vorgestellt

Die Stadt Lügde hat ein mllionenschweres Entwicklungskonzept an den Start gebracht, das den Titel „Lügde 2015“ trägt. Hier wurden u.a. der Emmerauenpark geschaffen und die historische Altstadt und das Rathaus saniert. Jetzt gibt es weitere Pläne zur Stadtentwicklung. Sie wurden im Bauausschuss vorgestellt. Bei der Umsetzung des Stadtentwicklungskonzeptes „Lügde 2015“ war deutlich geworden, dass zur Aufwertung des historischen Stadtkerns ein größerer Veranstaltungsraum fehlt. In der dicht bebauten städtebaulichen Struktur des Stadtkerns aber wäre die Einrichtung eines solchen Veranstaltungsortes nicht möglich – wohl aber im nicht weit entfernten Schulzentrum. So entstand die Idee, dort einen Kultur- und Bildungscampus zu errichten, einhergehend mit einer kompletten Sanierung des Schulzentrums. Jetzt ist es als Voraussetzung für weitere Fördergelder erforderlich, dass der Rat formell beschließt, den bestehenden Stadtentwicklungsplan fortzuschreiben. Der Ausschuss empfahl dem Rat einstimmig die Annahme.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Morgen

es läuft...
Ist da jemand? von Adel Tawil

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv