UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Lügde: Betriebsliches Gesundheitsmangement in der Verwaltung

Wie steht es um das Betriebliche Gesundheitsmanagement in der Verwaltung der Stadt Lügde? Mit dieser Frage hat sich jetzt auch die Politik beschäftigt.Die SPD Lügde hat mit einem Antrag um eine Bestandsaufnahme zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement gebeten. Anlass waren neben dem allgemeinen Wunsch nach Information auch zwei langfristige Krankheitsfälle in der Verwaltung, sagt Torben Blome von der SPD.Neben positiven Auswirkungen auf die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten könne ein gutes Angebot in diesem Bereich aber auch dazu beitragen, die Verwaltung als Arbeitgeber attraktiver zu machen.Das derzeitige Angebot in der Verwaltung mit ergonomischen Büromöbeln  Kooperationen mit Trainingscentern, Betriebsausflügen, Sicherheitskonzepten und leistungsorientierter zusätzlicher Bezahlung fand Zustimmung in der Politik. Hervorgehoben wurde aber auch das Betriebsklima als sehr gut, bis hin zur Zusammenarbeit mit der Politik.

Lügde: Anmeldung zum Ferienspaß ab heute Abend

Niedersachsen hat bereits Sommerferien – und auch in Nordrhein-Westfalen ist es bald so weit: in Lügde laufen die Vorbereitungen für den Ferienspaß auf Hochtouren. Der Verein Lügde Marketing e.V. hat auch in diesem Jahr wieder ein Ferienspaß-Programm zusammengestellt. Neben zahlreichen bekannten Aktionen wie zum Beispiel „Spaß mit Instrumenten“, Schnupperangeln, Tennis oder dem Kinderflohmarkt gibt es auch einige Neuheiten, wie zum Beispiel das „Grill-Duell“. Am Samstag, dem 14. Juli ist die Ferienspaß-Auftaktveranstaltung am Sportplatz im Emmerauenpark und mit dem Strandspaß am Emmerbeach. Die Angebote können online unter www.ferien-spass.de eingesehen werden. Ab heute Abend (Donnerstag 05.07. ab 19.00 Uhr) sind dann die Anmeldungen möglich. Doch nicht bei allen Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich und nicht alle kosten etwas.


Lügde: Fair-Cup wird gut angenommen

Der neue Mehrweg-Pfandbecher in Lügde, der sogenannte Fair-Cup, stößt auf großes Interesse. Das Mehrwegsystem für Kaffeebecher wurde vor rund sieben Monaten eingeführt. Der Becher ist bis zu 500 x wiederverwendbar. Das macht ihn gegenüber der Einweg-Alternative aus Pappe so ökologisch und nachhaltig. Der Becher und das dahinterstehende Konzept seien mittlerweile recht bekannt, sagte Alena Vogelsang von der Stadt Lügde.Immer mehr Kunden griffen auf die Mehrweg- Alternative zurück, allerdings gefielen die Becher offenbar einigen Kunden so gut, dass sie diese nicht wieder zurückgeben. Das führe bei den teilnehmenden Betrieben langsam zu Engpässen und verfehle den Zweck. Damit das System langfristig Früchte trägt, bittet der Verein „Lügde Marketing“ darum, dass die Nutzer des Fair-Cups die Becher wieder regelmäßig in Umlauf bringen.

Lügde: Zwischenbilanz zum Fair-Cup

Rund 7 Monate nach Einführung des Fair-Cups in Lügde ziehen die Initiatoren eine Zwischenbilanz. Müllreduzierung und ein Beitrag zum Umweltschutz waren die Hauptbeweggründe für die Einführung des Mehrwegbechers. Der Becher kostet 1,50 Pfand und kann bei jedem der teilnehmenden Betriebe wieder abgeben werden – egal ob dreckig oder sauber. Zwei Cafés, eine Tankstelle und die Mensa der Johannes-Gigas-Schule sind bereits Partner und haben den Becher im Angebot. Weitere Betriebe und Partnerkommunen sollen folgen. Ein Problem ist allerdings, dass viele Kunden die Becher nicht wieder zurück in die teilnehmenden Betriebe bringen. Das führt dort langsam zu Engpässen und verfehlt den Zweck der Becher. Damit das System langfristig funktioniert, bittet Lügde Marketing e.V. darum, dass die Nutzer des Fair-Cups die Becher wieder regelmäßig in Umlauf bringen.

Lügde: Fischlehrpfad im Emmerauenpark

Die „Gemeinschaft für Fischerei und Naturschütz Lügde“ will im Emmerauenpark einen Fischlehrpfad einrichten. Was an der Wasseroberfläche los ist, sei für alle sichtbar. Was aber unter Wasser passiere, sei ebenso hochinteressant, sagte der Vorsitzende der „Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz Lügde“, Klaus-Dieter-Zumhasch. Bestärkt wurde der frühere Angelverein durch positive Rückmeldungen aus den Schulen und Kitas in Lügde und Bad Pyrmont. Zudem will der Kreis Lippe die Schirmherrschaft übernehmen. Rund 12.000 Euro soll die Umsetzung des Fischlehrpfads kosten. Die Einrichtung und Unterhaltung übernimmt die „Gemeinschaft für Fischerei und Naturschütz Lügde“. Offiziell eröffnet wird der Fischlehrpfad zum 50-jährigen Vereinsjubiläum am 31. August.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Sit Next to Me von Foster The People

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv