UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Holzminden: Noch Plätze frei für Jungen-Zeltlager „Yes, we camp!“

Am Wochenende vom 19. bis 21. Mai erhalten Jungen zwischen 12 und 15 Jahren die Gelegenheit, im Mittelalterdorf Bokenrode in Fürstenberg eine Wochenendveranstaltung der besonderen Art zu erleben. Als Gruppe gilt es hier nämlich, die Herausforderungen einer Übernachtung im Freien zu meistern. Die Unterbringung der Teilnehmer erfolgt dabei nicht wie üblich in der Jugendbildungsstätte, sondern in großen Zelten direkt im Mittelalterdorf. Das erlebnispädagogische Programm soll dafür sorgen, dass die Gruppe durch gemeinsame Aufgaben als Team zusammenwächst. Der Abend wird natürlich stilecht am Lagerfeuer ausklingen. Die Veranstaltung beginnt am Freitag um 16.00 Uhr und endet am Sonntag um 12.00 Uhr. Die Kosten liegen bei 50,00 € einschließlich Vollverpflegung. Für weitere Informationen oder zur Anmeldung kann man sich noch bis zum 12. Mai telefonisch an 05531-707431 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Holzminden: Kunstfigur zerstört - Mutprobe?

(Polizeimeldung) Am Freitag kam es in den Abendstunden zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung an einer der bekannten Kunstfiguren am Weserkai in Holzminden. Anwohner meldeten umgehend, dass die Figur aus einer Gruppe Jugendlicher heraus abgetreten und dabei vollkommen zerstört wurde. Durch die sofort eingesetzten Beamten konnten im Nahbereich Jugendliche angetroffen werden. Diese gaben eine Täterbeschreibung und weitere Hinweise ab, die wenig später zum Antreffen des 19jährigen Täters im Stadtgebiet führten. Dieser räumte in einer ersten Befragung die Tat vollumfänglich ein. Es habe sich laut seinen Angaben um eine Art Mutprobe gehandelt, die letztendlich zu dem Schaden von ca. 2500 Euro geführt habe. Dieser Fall zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, dass die Bürgerinnen und Bürger solche Feststellungen oder anderen verdächtige Beobachtungen schnellst möglich über den polizeilichen Notruf 110 mitteilen.

Holzminden: Einbrüche in Discounter - Polizei stellt mutmaßliche Täter

In Holzminden hat die Polizei am Wochenende zwei mutmaßliche Einbrecher vorläufig festgenommen. Die 21 und 23 Jahre alten polizeibekannten Männer stehen im Verdacht, in der Nacht zu Sonntag in einen Lebensmittelmarkt eingebrochen zu sein. Dabei war der Alarm ausgelöst worden. Beute hatten die Tatverdächtigen - vermutlich aufgrund des schnellen Eintreffens der Polizei - nicht gemacht. Zu der tat haben sich die Männer nicht geäußert. Sie mussten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Bereits in der Nacht zu Donnerstag hatte die Polizei in Holzminden einen Einbrecher auf frischer Tat gestellt. Der alkoholisierte Mann war ebenfalls gewaltsam in ein Lebensmittelgeschäft eingedrungen und hatte dabei einen Alarm ausgelöst. Der 24jährige hatte es auf Lebensmittel und Spirituosen abgesehen. Als die Beamten eintrafen wollte er das Geschäft gerade mit seiner Beute in der Hand verlassen.  

Landkreis Holzminden: Hans Heinrich Sander (FDP) ist tot

Der FDP Landespolitiker Hans Heinrich Sander ist nach FDP Angaben gestern Abend nach kurzer Krankheit verstorben. Der 72jährige Sander war von 2003 bis 2008 zunächst niedersächsischer Umweltminister, bis 2012 dann Minister für Umwelt- und Klimaschutz. Sander wurde als Sohn des Landwirtes und Politikers Heinrich Sander im Landkreis Holzminden geboren. 1968 trat er der FDP bei. Sander sei eine prägende und authentische Figur gewesen, so der Hamelner FDP Vorsitzende Klaus Peter Wennemann. Kritiker warfen Sander mangelndes Interesse an Umwelt- und Klimaschutz vor. Im November 2006 sägte Sander eigenhändig Bäume in der Kernzone des Biosphärenreservats „Niedersächsische Elbtalaue“ ab, die seiner Ansicht nach das Ablaufen von Wasser behindern und damit den Hochwasserschutz stören.

Holzminden: Dreister Diebstahl vor Polizeigebäude

In Holzminden wurde ein 33-Jähriger Mann heute Vormittag erwischt, als er an einem direkt vor dem Polizeigebäude abgestellten Fahrrad den Sattel inklusive Sattelstange abmontieren und entwenden wollte. Ein Polizeibeamter beobachtete das Geschehen aus dem Fenster des Polizeikommissariates, handelte sofort und stellte den Dieb. Der Sattel wurde dem Täter wieder abgenommen und gesichert. Der 33-jährige Holzmindener muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen Diebstahls verantworten. In einer ersten Befragung hatte er eingeräumt den Diebstahl begangen zu haben, weil der Sattel an seinem Fahrrad defekt sei und ihm dieser ganz gut gefallen habe.

Sie hören die Sendung

Die radio aktiv Nacht

es läuft...
Roulette von Max Giesinger

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv