UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hemeringen. Einbruch in Wohnhaus

 Während der Urlaubsabwesenheit der Bewohner ist ein bislang unbekannter Täter zwischen Freitag (18.08.2017), 12.00 Uhr, und Sonntag (20.08.2017) Abend (18 Uhr) in ein Einfamilienhaus an der Straße „Am Hemeringer Bach“ in Hemeringen eingedrungen. Der Unbekannte hebelte ein Fenster auf und durchsuchte in den beiden Wohngeschossen die Schränke. Entwendet wurde Bargeld. Der Gesamtschaden wurde mit 800 Euro beziffert.

Hessisch Oldendorf: Vollsperrung zwischen Zersen und Krückeberg verschoben

Die Instandsetzung der Kreisstraße 86 zwischen Zersen und Krückeberg wurde kurzfristig verschoben. Die für den 16. bis 30. August terminierte Vollsperrung auf der Kreisstraße 86 zwischen Zersen und Krückeberg wurde kurzfristig von der bauausführenden Firma auf die – voraussichtlich - 37. Kalenderwoche (ab 11. September) verschoben. Grund hierfür sind innerbetriebliche Engpässe. Hierauf wies die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln hin. Der konkrete Baubeginn wird später bekannt gegeben. Die Landesbehörde, bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Hessisch Oldendorf: Einbruch in Holzbaubetrieb

Die Polizei in Hessisch Oldendorf sucht Zeugen eines Einbruchs in einen Holzbaubetrieb. In der vergangenen Nacht sind unbekannte Täter in die Lager- und Fertigungshalle eines Holzbaubetriebes an der Nährenbachstraße in Höfingen eingedrungen. Aus der Halle und aus abgestellten Fahrzeugen wurden Werkzeuge und Baumaschinen entwendet. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 30.000 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtigen Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 05152/947490 mit der Polizeistation Hessisch Oldendorf in Verbindung zu setzen.

Hessisch Oldendorf: Stadt hat mehr Geld als geplant in der Haushaltskasse

Im aktuellen Hessisch Oldendorfer Haushalt stehen voraussichtlich rund 1,2 Mio Euro mehr zur Verfügung als geplant, sagte Frank Werhahn aus der Stadtverwaltung. In der Summe enthalten ist allerdings auch Geld vom Land Niedersachsen für finanzschwache Kommunen. Das sind 670.000 Euro, mit denen Schulden getilgt werden sollen. Der Vorsitzende des Finanzausschusses, Karlheinz Gottschalk von der CDU, zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung. Das Plus in der Stadtkasse liege aber nicht nur an höheren Einnahmen. Beim Personal für die Kinderbetreuung sei weniger ausgegeben worden als geplant, weil Stellen nicht besetzt werden konnten.

Hessisch Oldendorf: Abwassergebühren bleiben stabil

In Hessisch Oldendorf bleiben die Abwassergebühren auch in diesem Jahr stabil. Die Gebühr liegt damit weiterhin bei 3,06 Euro pro Kubikmeter. Das wurde jetzt im Betriebsausschuss und im Finanzausschuss der Stadt deutlich. Abwasserbetrieb und Baubetriebshof haben dort ihren Jahresabschluss für 2016 vorgestellt. Demnach haben Abwasserbetrieb, Baubetriebshof und Betriebsführung der Stadtwerke Hessisch Oldendorf im letzten Jahr gemeinsam einen Bilanzgewinn von gut 360.000 Euro erwirtschaftet. Strukturelle Auswirkungen durch die Insolvenz des Teppichherstellers DURA, der sein Werk geschlossen hat, gebe es bislang nicht. Das Unternehmen bleibe vorerst Mitgesellschafter der Kläranlage, so der technische Betriebsleiter Björn Ladage.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Rude von Magic!

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv