UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Alkoholfahrten am Wochenende enden mit Blessuren und Anzeigen

Zunächst wurde schon am Freitagmorgen  ein 31-jähriger Aerzener mit etwa 0,7 Promille auf der Pyrmonter Straße angehalten. Auch an den folgenden Tagen konnten zwei weitere Autofahrer mit 0,8 und 1,2 Promille in der Straße „Am Posthof“ und der Hasperder Straße  kontrolliert werden. Letzterer musste seinen Führerschein abgeben. Hilfe bekam die Polizei in Hameln an diesem Wochenende von mehreren Bürgern, die aufmerksam zwei auffällige Fahrer meldeten. Spitzenreiter war hierbei ein 30-jähriger Mann, der einigen Passanten durch seine Probleme beim Wenden seines Renaults am Münsterkirchhof aufgefallen war. Dank der schnellen Meldung der Zeugen konnte der Mann, der zwischenzeitlich seine Fahrversuche aufgegeben hatte, kurze Zeit später in einer anliegenden Gaststätte durch die Polizei angetroffen werden. Eine Alkoholkontrolle ergab einen Atemalkoholwert von mehr als 2,1 Promille. Der Mann musste seinen Führerschein bei der Polizei abgeben. Eine weitere Fahrt unter Alkoholeinfluss endete mit schweren Verletzungen. Als ein 36-jähriger Radfahrer den Finkenborner Weg hinunter fuhr, stieß er gegen ein geparktes Auto und kam zu Fall. Hierbei erlitt der Mann schwere Verletzungen. Bei dem Rettungseinsatz wurde dann Alkoholgeruch bei dem Verletzten festgestellt. Ein Unfall auf der Deisterstraße endete mit leichten Verletzungen. Eine 35-jährige Frau hatte hierbei die geöffnete Tür eines geparkten Daimlers übersehen und stieß mit dieser zusammen. Der Mitfahrer des geparkten Wagens, der gerade etwas aus dem Auto ausladen wollte, wurde hierbei am Bein verletzt. Ein Alkoholtest bei der Polo-Fahrerin ergab einen Atemalkoholwert von über 0,4 Promille. Der Führerschein der Frau verblieb bei der Polizei. Allen Verkehrsteilnehmern wurde die Weiterfahrt untersagt. Es mussten insgesamt zwei Ordnungswidrigkeitenanzeigen und vier Strafanzeigen eingeleitet werden.

Hameln: Einbruch in Bürogebäude - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Hinweise zu einem Einbruch in ein Büro in der Hamelner Süntelstraße in der Nacht von Freitag auf Samstag. Ziel der bislang unbekannten Täter war das Büro eines Trägers der Kinder-, Jugend- und Eingliederungshilfe. Sie brachen eine rückwärtige Tür auf und gelangten so in das Gebäude. Die Unbekannten betraten die Räume im Erd- und Obergeschoss und durchwühlten einige Schränke. Es wurden vornehmlich Elektrogeräte entwendet. Der Gesamtschaden wird auf 3000 Euro geschätzt. Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge sowie auffällige Aktivitäten nimmt die Polizei Hameln unter Tel. 05151/933-222 entgegen.

Hameln: Rattenfängerhalle wird "unter die Lupe" genommen

Großveranstaltungen in der Rattenfänger-Halle stehen in Zukunft unter schärferen Sicherheitsauflagen. Das bestätigte Stadtsprecher Thomas Wahmes auf Anfrage von radio aktiv. Grund für die Sicherheitsauflagen seien laut Wahmes die Erfahrungen aus der diesjährigen Sportgala. Demnach musste die Stadt als Eigentümerin, nach einer Brandschau die Schaltung der automatischen Alarmierung erneuern. Zudem müsse bei kommenden Veranstaltungen zusätzliches Sicherheitspersonal an den Fluchtwegen eingesetzt werden, so Wahmes weiter. Als weitere Folge der Brandschau müsse die Stadt ein neues Brandschutzkonzept erarbeiten. Die Mittel dafür sollen in den Haushaltsplan 2019 fließen. Ob dadurch Großveranstaltungen im nächsten Jahr bedroht sein könnten, konnte Stadtsprecher Wahmes nicht beantworten. Man sei schon dabei erste Sofortmaßnahmen umzusetzen. Sicher ist aber, dass das Brandschutzkonzept ins Geld gehen wird und nicht ausgeschlossen ist, dass es bauliche Änderungen an der alten Rattenfänger-Halle geben könnte. Kosten konnten noch keine genannt werden. Bei der diesjährigen Sportgala hatte es Minuten langen Fehlalarm gegeben, der zunächst nicht abgestellt werden konnte. Der Alarm soll vorsätzlich ausgelöst worden sein. Ein Verursacher ist bis heute nicht ermitteln worden.

Hameln: Saisonstart "Flotte Weser"

Heute (22.) startet die „Flotte Weser“ offiziell in die Saison. Mit dabei sind die Figuren der „Deutschen Märchenstraße“. Live-Musik gibt es u.a. von der Skiffle Connexion,  und DJ  Klaus Knorr. Die Flötentöne spielt der Rattenfänger von Hameln. Die Tour startet um 10 Uhr im hessischen Bad Karlshafen. Von dort geht es weserabwärts bis nach Hameln. Es ist auch möglich eine Teilstrecke nach Wahl, von Dampferanleger zu Dampferanleger, zu fahren.  

Informationen und die Preise für die Teilstrecken sind erhältlich unter: www.flotte-weser.de oder unter 05151 / 93 99 99.  

Fahrzeiten des Schiffes am Sonntag, 22.4.

Ab:                              Zeit:

Bad Karlshafen          10.00 Uhr

Herstelle                     10.20 Uhr

Beverungen                11.10 Uhr

Wehrden                     11.50 Uhr

Fürstenberg                12.20 Uhr

Höxter                         13.20 Uhr

Schloss Corvey          14.00 Uhr

Holzminden                15.00 Uhr

Polle                           16.10 Uhr

Reileifzen                    16.50 Uhr

Rühle                          17.40 Uhr

Bodenwerder              18.40 Uhr

Grohnde*                    19.50 Uhr

Hameln an                  20.40 Uhr

* Grohnder Fährhaus / Bitte beachten, dass es sich bei allen Abfahrtzeiten um Ca.-Zeiten handelt.

Hameln: Anmeldungen für Jugend-Fußballcup in Afferde bis 30.04. möglich

Am 5. Mai findet wieder der traditionelle Jugend Fußballcup in Afferde statt. Organisiert wird er dieses Jahr vom Caritasverband Weserbergland e.V. und der Abteilung Familie und Soziales der Stadt Hameln. Seit 12 Jahren gilt die integrative Veranstaltung mit dem Motto „Kickt fair“ als Erfolgskonzept für kooperative Jugendarbeit im Hamelner Ortsteil Afferde. Bis zum 30. April werden Anmeldungen entgegengenommen. Mindestalter der Spieler muss 14 Jahre sein. Es dürfen Jungen-, Mädchen- und gemischte Mannschaften mitspielen. Eine Mannschaft besteht aus vier Feldspielern und einem Torwart.

Sie hören die Sendung

Darf es mal Klassik sein?

es läuft...

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2018 Radio Aktiv