UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Hameln

Hameln: Zwei Unfälle innerhalb von 15 Minuten auf dem Kastanienwall

Der erste Unfall ereignete sich am Sonntag Nachmittag, als ein Linienbus von der Bushaltestelle Kastanienallee/Ecke Wettorstraße losfuhr. Der Busfahrer wollte sich in den fließenden Verkehr in Richtung Thiewall einordnen und stieß dabei seitlich mit einem Citroen 2CV („Ente“) zusammen, der auf der rechten Fahrspur in gleicher Richtung fuhr. Der Citroen geriet auf die linke Fahrspur und prallte dort mit einem Audi zusammen. Verletzt wurde niemand. Es entstanden Sachschäden in derzeit nicht bekannter Höhe. Nur 15 Minuten später kam es direkt vor der ersten Unfallstelle zu einem weiteren Verkehrsunfall, als ein Ford-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen des Kastanienwalls stoppen musste. Der Fahrer eines Wohnmobils erkannte die Situation zu spät und fuhr auf das Heck auf. Dabei wurde die 41-jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt.

Hameln: Leuchten an Radlader abmontiert - Tatverdächtiger festgenommen

Ein 30-jähriger Mann ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag dabei ertappt worden, als er an einer Baumaschine am Berliner Platz Arbeitsscheinwerfer und eine Rundumleuchte abmontierte. Er wurde von einem 17-jährigen Jugendlichen bei der Tat beobachtet. Der 17-Jährige fragte den Mann, was er da tun würde. Daraufhin flüchtete der Mann in Richtung Kreuzstraße. Der 17-Jährige alarmierte die Polizei, die den mutmaßlichen Täter am Bahnhofskreisel abpassen und vorläufig festnehmen konnte. Der Jugendliche und zwei weitere Zeugen erkannten in der Person den Mann wieder, der am Radlader herumhantiert hatte. Er hatte drei Arbeitsscheinwerfer und eine Warnrundumleuchte abgebaut und in einen Stoffbeutel untergebracht, den er bei seiner Flucht am Tatort zurück ließ, ebenso Zangen und eine Wollmütze. Die Sachen wurden für weitere Untersuchungen sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Hameln: Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Am Samstag, 19.08.2017, gegen 02.30 Uhr, wurde auf dem Ostertorwall ein 24-jähriger Opel-Fahrer aus dem Landkreis Hildesheim kontrolliert. Bei der Überprüfung des Fahrers konnten die Beamten Alkoholbeeinflussung feststellen; die Atemalkoholkonzentration lag bei über 1,1 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Der mitgeführte Führerschein wurde sichergestellt.

Hameln: Althusmann - Förderschulen erhalten

Bernd Althusmann ist Spitzenkandidaten der CDU Niedersachsen. Er will Ministerpräsident werden. Am Wochenende war Althusmann bei einem politischen Abend der CDU im Hotel Stadt Hameln. Bernd Althusmann, hatte bei seinem Besuch in Hameln unter anderem das Thema Bildung auf der Tagesordnung. Althusmann, der selber drei Jahre Kultusminster für Niedersachsen war, sprach von derzeit chaotischen Zuständen in der Bildungspolitik. Die CDU wolle mehr Geld in die Ausbildung von Lehrern investieren. Und, auch die gemeinsame Beschulung von behinderten- und nicht behinderten Kindern, wolle er als Ministerpräsident anders voranbringen. Unter anderem sollen die Förderschulen erhalten bleiben. Insgesamt sei bei der Inklusion eine Denkpause nötig, sagte Althusmann. Mitte Oktober sind Landtagswahlen in Niedersachsen. Der vorgezogene Termin war nötig geworden, nachdem die Grünen Abgeordnete Elke Twesten überraschend zur CDU gewechselt war. Die rot grüne Landesregierung hatte damit ihre Einstimmen Mehrheit verloren.

Hameln: Feiern im Scharnhorstviertel

Am Sonntag ist das Stadtteilfest im Scharnhorstviertel gefeiert worden. Das Fest ist in diesem Jahr bereits zum 13. Mal gefeiert worden. Das Motto lautete 2017 „Berührungspunkte“, sagt der Leiter der Scharnhorst Residenz Ingo Peters. Man habe versucht auch in diesem Jahr wieder gezielt Familien und junge Menschen mit dem Fest ins Scharnhorstviertel zu holen. Infos gab es unter anderem zu dem Thema „Wohnen im Alter“. Besucher hatten auch die Möglichkeit die Scharnhorst Residenz zu besichtigen. Musik- und Tanzvorführungen, eine Tombola, eine Rallye haben das Programm abgerundet.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Rude von Magic!

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv