UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Emmerthal

Emmerthal: 7-jähriges Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Nach bisheriger Darstellung wollte das Mädchen mit einem Kinderfahrrad auf Höhe der Esso-Tankstelle die Fahrbahn überqueren. Dabei kam es zur Kollision mit einem Pkw Chevrolet, der von einer 59-jährigen Frau aus Hameln in Richtung Berliner Straße gefahren wurde. Das Kind wurde von der Front des Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Da es zunächst nicht ansprechbar war und von schwersten Verletzungen ausgegangen werden musste, wurde das Mädchen mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 4“ in eine Hannoversche Klinik geflogen.

Emmerthal: Fahrrad durch Tätertrio geraubt – Opfer verletzt im Krankenhaus

Polizeibericht: Am Donnerstagabend (17.08.2017) gegen 19.15 Uhr kam es auf der Hauptstraße in der Nähe eines Verbrauchermarktes zu einem Raubdelikt. Einem 25-jährigen Mann aus Emmerthal wurde unter Gewalteinwendung sein Fahrrad entwendet; das Opfer wurde verletzt. Der Emmerthaler befand sich mit seinem Fahrrad vor dem Verbrauchermarkt Nahkauf, als er von einer 3-köpfigen Tätergruppe gewaltsam vom Fahrrad gedrängt wurde. Das Tätertrio flüchtete in Richtung Berliner Straße, wobei ein Täter auf dem entwendeten Fahrrad fuhr und die anderen beiden ihm zu Fuß folgten. An der geschlossenen Bahnschranke mussten die Täter stoppen. Hier sollen sie einen wartenden Mann (66) angepöbelt haben. Das Opfer folgte der Gruppe, um diese zur Rede zu stellen und sein Rad, ein schwarzes Fixie-Rennrad, zurückzuholen. Einer der Täter packte das Opfer daraufhin am Hinterkopf und stieß es kräftig auf den Boden, so dass der 25-Jährige Gesichtsverletzungen erlitt. Er musste anschließend im Krankenhaus ärztlich behandelt werden. Eine Fahndung mit Streifenwagen aus Hameln und Bodenwerder blieb am Abend erfolglos. Die Täter sollen zwischen 23 und 25 Jahre alt und ca. 175 bis 180 cm groß gewesen sein. Zwei Männer hatten ein südländisches Aussehen; der dritte hatte ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Eine detailliertere Beschreibung liegt nicht vor. Hinweise nimmt die Polizeistation Emmerthal (Tel. 05155/279380) entgegen.

Grohnde: Update - Autofahrer stirbt in ausgebranntem Fahrzeugwrack

Heute Morgen kurz nach 05.00 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße 83 zwischen Hehlen und Grohnde ein tödlicher Verkehrsunfall. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 21 jährige Autofahrer die Bundesstraße 83 von Bodenwerder in Richtung Hameln. In der Platanenallee kurz vor Grohnde kam der Wagen aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Wagen wurde anschließend über die Fahrbahn geschleudert und stieß gegen eine Steinmauer. Daraufhin ging der Wagen schlagartig in Flammen auf. Eine Absuche am Unfallort und im Fahrzeug ergab keine Hinweise auf weitere Insassen im beteiligten Fahrzeug. Die Bundesstraße 83 war im Bereich der Unfallstelle bis 9.00Uhr voll gesperrt.

Emmerthal: Kreissporthalle weiterhin für Zuschauer gesperrt

Die Kreissporthalle ist wegen Brandschutzmängeln gesperrt worden. In der nächsten Woche kann aber der Schul- und Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden. Allerdings dürfen keine Zuschauer mehr in die Halle kommen. Das sei eine Katastrophe für den Sport, so CDU Fraktionschef Rudolf Welzhofer. Er fordert vom Landkreis, die Sporthalle mit ihrer vollen Kapazität zu erhalten. Seine Befürchtung ist, dass der Landkreis die Halle in Zukunft für weniger Zuschauer als bisher freigibt. Welzhofer will nicht dem Brandschutz das letzte Wort überlassen, sondern fordert eine Entscheidung der Politik. SPD Fraktionschefin Ruth Leunig plädiert für eine Lösung, die sich möglichst schnell umsetzen lässt. Damit wieder Zuschauer in die Halle kommen dürfen, müssten unter anderem Türen verbreitert oder neu eingebaut werden, sagt Bürgermeister Andreas Grossmann. Allein die Türen hätten aber mehrwöchige Lieferzeiten. Rund 600 Zuschauer waren bei Spielen der Handballmannschaft TSG Emmerthal regelmäßig in der Sporthalle. Eigentümer der Halle ist der Landkreis.

Grohnde: Tödlicher Unfall auf der B 83 - Straße ist derzeit gesperrt

Auf der Bundesstraße 83 bei Grohnde hat sich heute Morgen gegen 5 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Dabei ist ein Autofahrer tödlich verunglückt. Zum Unfallhergang konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Die Bundesstraße ist voraussichtlich bis ca 8 Uhr voll gesperrt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Rude von Magic!

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv