UKW  99,3 + 94,8     Kabel 102,9

Bad Pyrmont: Wandern für den Frieden

Der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Helmut Eichmann aus Bad Pyrmont will ein besonderes Zeichen für den Frieden setzen. Eichmann hat sich am Wochenende auf den Weg gemacht, um unter anderem auf die heutige Gefahr zu gewalttätigen Auseinandersetzungen aufmerksam zu machen. Am Samstag startete Eichmann daher zu seinem mehrtägigen Friedensmarsch nach Heemstede. Der Rucksack war gespackt. Rund 40 Gäste verabschiedeten den Pyrmonter Vorsitzenden des Volksbundes Helmut Eichmann. Bis zum 6. September will Eichmann die über 300 Kilometer bis ins holländische Heemstede zurück gelegt haben. Ein wichtiges Zeichen für den Frieden, so die Absicht. Landrat Tjark Bartels zugleich auch Kreisvorsitzender des Volksbundes begrüßt die Aktion.

Bad Pyrmont: Fischer fordert mehr Unterbringungsmöglichkeiten für Kurgäste und Touristen

Der Geschäftsführer des Staatsbad Pyrmont Maik Fischer hat erneut die Schaffung von weiteren Hotelbetten in der Stadt angemahnt. Es sei absolut notwendig, den Gästen mehr Übernachtungsmöglichkeiten in Form von Hotelbetten und Ferienwohnungen anbieten zu können, sagte Fischer. Die Nachfrage dafür sei da.Neue Hotelstandorte zu entwickeln sei ein langwieriger Prozess. Erste Priorität habe aber, die derzeit noch brachliegenden Häuser wie den Kaiserhof wieder ans Laufen zu bringen.

Bad Pyrmont: Eichmann startet seinen Friedensmarsch

Der Vorsitzende des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Helmut Eichmann aus Bad Pyrmont, will mit einem Friedensmarsch ein Zeichen für den Frieden setzen. Los geht es heute um 10:00 Uhr am Ehrenmal in Bad Pyrmont. Sein Ziel will Eichmann am 6. September erreichen. Rund 370 Kilometer beträgt die geplante Strecke zwischen Bad Pyrmont und der Partnerstadt Heemstede in den Niederlanden. Mit seinem Friedensweg will Eichmann unter anderem an die Opfer des Krieges erinnern.

Bad Pyrmont: Straßenverkehrsamt schließt zum Jahresende

Die Außenstelle des Hamelner Straßenverkehrsamtes in Bad Pyrmont schließt zum Jahresende. Der Landkreis hat die Vereinbarung mit der Stadt Bad Pyrmont zum 31. Dezember 2017 aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt. Die Gesamtentwicklung der letzten Jahre habe gezeigt, dass immer weniger Kunden das Angebot vor Ort nachfragen, heißt es vom Landkreis. Die 2016 eingeführte Terminvereinbarung sei zwar gut angenommen worden, dennoch sei ein Teil der angemeldeten Kunden nicht erschienen, Termine seien deshalb ersatzlos ausgefallen. Ein weiteres Problem sei, dass seit der Schließung des ortsansässigen Schilderprägedienstes Kennzeichenschilder nicht mehr vor Ort angefertigt werden konnten. Etliche Kunden hätten dann gleich die Fahrt nach Hameln gewählt.

Bad Pyrmont: Außenstelle Straßenverkehrsamt schließt zum Jahresende

Die Außenstelle des Hamelner Straßenverkehrsamtes in Bad Pyrmont schließt zum Jahresende. Der Landkreis hat die Vereinbarung mit der Stadt Bad Pyrmont zum 31. Dezember 2017 aus wirtschaftlichen Gründen gekündigt. Die Gesamtentwicklung der letzten Jahre habe gezeigt, dass immer weniger Kunden das Angebot vor Ort nachfragen, heißt es vom Landkreis. Die 2016 eingeführte Terminvereinbarung sei zwar gut angenommen worden, dennoch sei ein Teil der angemeldeten Kunden nicht erschienen, Termine seien deshalb ersatzlos ausgefallen. Ein weiteres Problem sei, dass seit der Schließung des ortsansässigen Schilderprägedienstes Kennzeichenschilder nicht mehr vor Ort angefertigt werden konnten. Etliche Kunden hätten dann gleich die Fahrt nach Hameln gewählt.

Sie hören die Sendung

Der radio aktiv Abend

es läuft...
Rude von Magic!

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv