UKW  100,0 + 94,8     Kabel 102,9

Niedersachsen: Modellversuch Tempo 30

Das niedersächsische Verkehrsministerium hat die wesentlichen Rahmenbedingungen für den Modellversuch Tempo 30 festgelegt.Der Modellversuch soll eine Laufzeit von drei Jahren haben und auf einzelnen Strecken in Kommunen unterschiedlicher Größe durchgeführt werden. Ziel ist es, Daten über die Auswirkungen von Tempo 30 innerorts auf Lärm, Luft, Sicherheit und Verkehrsfluss zu erhalten. Im Frühjahr sollen Kommunen die Möglichkeit erhalten, ihr Interesse an einer Projektteilnahme zu bekunden. Voraussetzungen sind Überschreitungen bei Luftschadstoffen oder Verkehrslärm. Als weitere Kriterien können die Verkehrsstärke auf dem jeweiligen Streckenabschnitt sowie die Anwohnerdichte herangezogen werden. Die rot-rot-grüne Gruppe im Hamelner Rat fordert, dass sich auch die Stadt Hameln um eine Teilnahme bewerben soll.

Niedersachsen: Zahl der Straftaten rückläufig

Die Zahl der von der Polizei registrierten Straftaten in Niedersachsen ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. Sie ist um 1,14 Prozent auf 561.963 zurückgegangen. Die Aufklärungsquote konnte gegenüber dem Vorjahr von 61,1 Prozent auf 61,4 Prozent verbessert werden. Das geht aus der heute vorgelegten Kriminalitätsstatistik für 2016 hervor. Einen leichten Rückgang gab es bei den Wohnungseinbrüchen, deren Zahl um 170 Fälle auf 16.405 sank. Die Aufklärungsrate lag hier bei 21 Prozent und damit etwas niedriger als 2015. Die Kriminalstatistik für die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont /Holzminden wird am Freitag vorgestellt.

Niedersachsen: Online-Lehrstellenbörse der IHK

Jugendliche, die im Sommer eine Ausbildung starten wollen, sollten jetzt aktiv werden. In der online Lehrstellenbörse der IHK Hannover sind aktuell bereits mehr als 1.000 Ausbildungsangebote gelistet. Die jugendlichen Bewerber können dort auch selbst ihre Suchprofile hinterlegen. Künftig werden neue passende Ausbildungsangebote den Jugendlichen dann per E-Mail zugesandt. Zusätzlich können die Jugendlichen ihre Bewerbungsunterlagen einstellen und werden für Unternehmen sichtbar, die auf der Suche nach Auszubildenden sind. Auch die Plattformen der Agentur für Arbeit und verschiedene regionale Anbieter bieten Ausbildungsplätze an. IHK-Lehrstellenbörse: www.ihk-lehrstellenboerse.de

Niedersachsen: Förderprogramm für Sportvereine

Der LandesSportBund Niedersachsen, das Niedersächsische Umweltministerium und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen haben ein neues Förderprogramm für Sportvereine auf den Weg gebracht. Viele Gebäude von Sportvereinen sind in Bezug auf ihren Energieverbrauch stark modernisierungsbedürftig. Oft fehlt es den Vereinen aber an der Fachkenntnis und den finanziellen Mitteln, um ein Sanierungskonzept auf die Beine zu stellen. Das Umweltministerium stellt jetzt bis 2020 pro Jahr 80.000 Euro Fördermittel zur Verfügung. Sportvereine können bis zu 2.500 Euro für eine qualifizierte Energieberatung erstattet bekommen. Begleitend wird ein Ideenwettbewerb zur Ausrichtung einer öffentlichkeitswirksamen (Sport-)Veranstaltung ausgeschrieben, die die Themen Klimaschutz, Energiesparen und Sport vereinen soll. Der Siegerverein erhält ein Preisgeld von 10.000 Euro.

Mehr Informationen und Ansprechpartner finden interessierte Sportvereine unter http://www.lsb-niedersachsen.de/klimascheck.html und https://www.klimaschutz-niedersachsen.de/projekte/klima-s-check-fuer-sportvereine.html.

Niedersachsen: CDU gewinnt 2000 Mitglieder

Die CDU in Niedersachsen hat in den letzten Monaten über 2000 neue Mitglieder gewonnen. Grund sei die Nominierung von Bernd Althusmann als Spitzenkandidat im November. Althusmann sei ein mitreißender Redner und könne überzeugen, so CDU Pressesprecher Roman Haase gegenüber radio aktiv. Die CDU habe auf den Althusmann Effekt gesetzt und ihn bekommen. Insgesamt hat die Union in Niedersachsen ca 60.000 Mitglieder. In Niedersachsen wird 2018 ein neues Parlament gewählt. Die CDU ist seit 2013 in der Opposition.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
My Way von Calvin Harris

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv