UKW  100,0 + 94,8     Kabel 102,9

Aerzen: Angetrunken in die Leitplanke

Bei Aerzen ist am Sonntagmorgen ein alkoholisierter Autofahrer über eine Verkehrsinsel in eine Leitplanke gefahren. Der Mann hatte versucht, an der Einmündung Ostertor auf die B 1 in Richtung Reher aufzufahren. Der Mann blieb unverletzt. Der Sachschaden wird mit 4.500 Euro angegeben. Ein Atemalkoholtest bei dem 42jährigen Fahrer ergab einen Wert von 1,89 Promille. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Groß Berkel: Baubeginn für Kindergarten im Herbst?

Der Aerzener Ausschuss für Schule und Kindergärten hatte unter anderem die Planung des neuen Kindergartens in Groß Berkel auf seiner Tagesordnung. Der Flecken hoffe darauf, dass es im Mai Zusagen über die beantragten Zuschüsse für den Bau des Kindergartens gibt, sagt Aerzens erster Gemeinderat, Andreas Wittrock. Dann könnte zum Herbst feststehen, dass mit den Arbeiten begonnen werden kann. Die notwendigen Grundstücksverhandlungen seien bereits abgeschlossen, nur die Zuwegung müsse noch geplant werden. Die vorläufige Kostenplanung für den neuen Kindergarten in Groß Berkel liegt bei 2,6 Mio. Euro. Wittrock rechnet aber mit verschiedenen Zuschüssen. 

 

Reher: Tannenschnitt in Brand geraten

Im Flecken Aerzen ist die Feuerwehr am Montagabend zu einem Einsatz in der Feldmark bei Reher gerufen worden. Im Förden war Feuerschein hinter einem Haus gemeldet worden. Vor Ort stellte sich heraus, dass dort Tannenschnitt in Brand geraten war. Der Einsatz konnte kurze Zeit später beendet werden.

Groß Berkel: Diskussion um Ortsumgehung

Seit gut 20 Jahren ein Thema: eine Ortsumgehung für Groß Berkel. Der Groß Berkeler Ortsrat hat jetzt den Aerzener Gemeinderat aufgefordert, das Projekt „Ortsumgehung für Groß Berkel“ nicht weiter zu verfolgen. Aerzens Bürgermeister Bernhard Wagner kann dies nicht nachvollziehen. Kritik am Beschluss des Ortsrates Groß Berkel habe es von den Anliegern der jetzigen Bundesstraße 1 gegeben, sagt Wagner, der zunächst die nächsten Planungen im Bundesverkehrswegeplan abwarten will. Im aktuellen Plan gehört die Ortsumgehung Groß Berkel nicht zu den Verkehrsvorhaben, die umgesetzt werden sollen. Außerdem müsse die bestehende Trassenplanung nach gut 20 Jahren neu überdacht und bewertet werden.

Aerzen: CDU-Fraktion will mehr Geld vom Landkreis für die Kita-Betreuung

Die bisherige Regelung solle laut des vorliegenden Antrags fristgerecht zum 31. Juli 2019 gekündigt werden, fordert der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende, Andreas Breitkopf. Danach solle mit dem Landkreis verhandelt werden – mit dem Ziel, dass der alle Betriebskosten für die Kindertagesstätten übernimmt. Das soll der Rat laut CDU-Antrag beschließen. Befürchtungen, dass der Landkreis dann die Kreisumlage erhöhen könnte und Aerzen nicht entlastet würde, teilt Breitkopf nicht.Vom Landkreis bekomme Aerzen etwa 200.000 Euro erstattet, rechnet Breitkopf vor, aber das Defizit des Fleckens für die Kindertagesstätten betrage in diesem Jahr fast 1,6 (1,58) Mio. Euro. Vom Land sei nicht viel zu erwarten. Der Rat im Flecken Aerzen tagt am 23. März.

Sie hören die Sendung

Das radio aktiv Wochenende

es läuft...
My Way von Calvin Harris

Wetter


Mail ins Studio

Sicherheitsabfrage:
Neun weniger drei ist gleich:

end faq

Adresse

radio aktiv e.V.
Deisterallee 3
31785 Hameln
Tel: 05151 5555 55
FAX: 05151 5555 33
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

radio aktiv

 

Niedersachsens lokale Nr. 1

 

 


©2017 Radio Aktiv